gesellschaft kaufen münchen +++Korrektur+++ phoenix vor ort: Pressekonferenz zum Telemedien-Staatsvertrag – Donnerstag, 14. Juni 2018, ab 14.00 Uhr

Bonn (ots) – Im Streit darüber, was öffentlich-rechtliche Sender im Internet anbieten dürfen, stehen die Zeichen für einen positiven Ausgang gut – damit wäre der Weg frei für eine Änderung des Rundfunkstaatsvertrages. Wie der Telemedienauftrag künftig aussehen könnte und was das für das Netz-Angebot der öffentlich-rechtlichen Sender bedeutet, ist Inhalt einer Pressekonferenz heute in Berlin, die phoenix live überträgt. Teilnehmer sind die Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz, Malu Dreyer (SPD), der Ministerpräsident von Sachsen-Anhalt, Reiner Haseloff (CDU), der Präsident und der Vize-Präsident des Bundesverbandes Deutscher Zeitungsverleger (BDZV), Mathias Döpfner und Valdo Lehari jr., der ARD-Vorsitzende Ulrich Wilhelm, ZDF-Intendant Thomas Bellut und Deutschlandradio-Intendant Stefan Raue.

Über die Frage, wieviel Text öffentlich-rechtliche Sender im Internet anbieten dürfen, war lange gestritten worden. Die Vertreter von Zeitungs- und Zeitschriftenverlagen sahen ihr Geschäftsmodell durch Textangebote der Sendeanstalten im Netz gefährdet. Die Intendanten von ARD, ZDF und Deutschlandradio dagegen argumentierten: Auch die öffentlich-rechtlichen Sender müssten digitale Ausspielwege nutzen können. Und um im Netz durch Suchmaschinen auffindbar zu sein, brauche es Text

Gesellschaftsgründung GmbH gmbh firmenmantel kaufen gmbh kaufen forum

. Auch die Verweildauer von Angeboten in den Mediatheken war ein Streitpunkt.

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de
presse.phoenix

gmbh kaufen mit verlustvortrag gmbh kaufen mit arbeitnehmerüberlassung kauf

.de

  Nachrichten

gesellschaft kaufen münchen +++Korrektur+++ phoenix vor ort: Pressekonferenz zum Telemedien-Staatsvertrag – Donnerstag, 14. Juni 2018, ab 14.00 Uhr gmbh anteile kaufen risiken